medizinisch-berufliche Rehabilitation

für einen guten Start in Ausbildung und Beruf

  • die Krankheit in den Griff bekommen

  • körperliche Belastungsfähigkeit gewinnen

  • den richtigen Beruf wählen

  • erfolgreich in die Berufsausbildung starten

Jugendliche mit chronischen Gesundheitsproblemen haben bei uns die Chance zu einer medizinisch-beruflichen Rehabilitation. Dabei leben sie in einer unserer Wohngruppen, werden medizinisch betreut und gewinnen eine echte Zukunftsperspektive für ihre Berufsausbildung .

Bei allen vorberuflichen und beruflichen Angeboten werden neben persönlicher Begabung, Neigung und Motivation ganz besonders die gesundheitliche Eignung berücksichtigt. Ausbilder, Mediziner, Psychologen, Pädagogen und Berufsschullehrer erstellen in enger Zusammenarbeit die Ausbildungs- und Förderpläne. Im Rahmen der medizinischen Betreuung sind besonders die Arbeitsmedizin und die arbeitstherapeutische Betreuung von großer Bedeutung.

Eine medizinisch-berufliche Rehabilitation ist im CJD Berchtesgaden auch bei gleichzeitig bestehenden jugendpsychiatrischen Indikationen möglich.

Kostenträger

Die Kosten für die nachschulischen Maßnahmen der medizinisch-beruflichen Rehabilitation trägt die Agentur für Arbeit. Ansprechparter ist der Rehaberater in der jeweiligen Agentur für Arbeit am Wohnort des Jugendlichen. Für eine stationäre Akutbehandlungen während der Rehabilitation kommt die Krankenkasse auf.