Hilfe für chronisch kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

In einem allergenarmen Gebirgsklima ermöglicht das CJD Berchtesgaden chronisch kranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Asthma, Allergien, Neurodermitis, Diabetes, Adipositas oder Mukoviszidose einen neuen Start. Die kombinierte medizinische, pädagogische und psychologische Betreuung schafft dafür beste Voraussetzungen

Wenn die Krankheit zum Problem wird

Chronisch kranke Kinder und Jugendliche werden im heimischen Umfeld vom Hausarzt oder bei Bedarf von einem Facharzt betreut. Wenn akute Verschlechterungen auftreten (z.B. ein Asthmaanfall), wird das Kind ggf. in ein Krankenhaus eingewiesen. Manchmal ist auch ein Rehabilitationsaufenthalt angezeigt, bei dem die jungen Patienten lernen, mit ihrer Krankheit besser umzugehen. Meistens ist dieses Versorgungssystem ausreichend, jedoch längst nicht für alle Fälle. Bei manchen Patienten kommt es zu fortdauernden Schwierigkeiten:

  • Die gesundheitlichen Probleme sind zuhause trotz aller Hilfen nicht in den Griff zu bekommen.
  • Folgezustände der Erkrankung (z.B. lange krankheitsbedingte Schulfehlzeiten) gefährden ernsthaft die Entwicklung des jungen Menschen.
  • Das bisweilen komplizierte „Krankheitsmanagement“ kann zu Hause einfach nicht bewältigt werden.

Ausweg aus der Sackgasse

Ist die Situation so verfahren, hilft das CJD Berchtesgaden. Das Sozialgesetzbuch sieht für diese Fälle zielgerichtete Hilfen vor - weitgehend unabhängig vom Einkommen der Eltern. Die Ziele dabei sind

  • die Stabilisierung der Gesundheit
  • die Aufarbeitung von Entwicklungsdefiziten

Alle Bereiche wirken bei der Betreuung der Kinder und Jugendlichen im CJD Berchtesgaden eng zusammen: Medizin, Schule, Pädagogik, Psychologie und Sporttherapie. Nach dem Schulabschluss stehen für junge Menschen berufsvorbereitende Bildungs- programme und eine Aubildung in zahlreichen Berufen zur Verfügung.