Freizeitpädagogik

Freizeitpädagogik hat drei wichtige Funktionen:

  1. Sie ist Ausgleich für die Anforderungen durch Schule, Ausbildung und Krankheit.
  2. Sie stärkt das Selbstbewusstsein der Kinder und Jugendlichen. Durch umfangreiche Angebote in den Bereichen Sport, Spiel, musische Bildung, kreatives Gestalten und Werken, moderne Medien und Religionspädagogik können die Jugendlichen ihre Neigungen und Talente entdecken und entwickeln.
  3. Sie macht eine sinnvolle Freizeitgestaltung erleb- und erlernbar.

Freizeitpädagogik folgt der Maxime "Inklusion statt Ausgrenzung".

Regelmäßig finden auch größere Aktionen statt, z.B.

  • mit dem Mountainbike durch die Alpen
  • Skimarathon im Winter
  • Auftritte des Circus AZEBU