Diagnostik

Schwerpunkte der Diagnostik bilden die allergologischen Untersuchungen und Lungenfunktionsuntersuchungen, die von sehr gut qualifizierten und erfahrenen Mitarbeiterinnen durchgeführt werden:

  • Die Lungenfunktion unter Ruhebedingungen und der Bronchospasmoselysetest werden mit Bodyplethysmografie und Spirometrie mit Aufzeichnung der Fluss-Volumen-Kurve erfasst.
  • Die ergänzende Impulsoszillometrie gibt zusätzliche wertvolle Informationen über die Atemwege und erlaubt Messungen ab dem Alter von 3 bis 4 Jahren.
  • Die Blutgasanalyse gibt Auskunft über Sauerstoff- und Kohlendioxidgehalt des Blutes und den Säure-Basen-Haushalt.
  • Bei Verdacht auf Diffusionsstörung werden zusätzlich CO-Diffusion gemessen und eine Belastungs-Blutgasanalyse durchgeführt.
  • Die Messung des Stickstoffmonoxids (NO) in der Ausatemluft ermöglicht das Entzündungsmonitoring der Bronchialschleimhaut.
  • Die Erfassung der bronchialen Hyperreaktivität erfolgt durch die standardisierte Anstrengungsasthmadiagnostik auf dem Laufband, durch Kaltluftprovokation oder auch durch die pharmakologische Provokation mit Methacholin.
  • Ergospirometrische Untersuchungen mit Fahrrad- oder Laufbandergometer dienen der objektiven Leistungsmessung, Trainingssteuerung, Differentialdiagnostik sowie der Therapie- und Verlaufskontrolle.
  • Die Allergiediagnostik umfasst PRICK-Test mit Atemwegs- und Nahrungsmittelallergenen, Bestimmung des Gesamt-IgE und spezifische IgE-Tests (Unicap-RAST), Intrakutantests bei besonderen Fragestellungen und Epikutantests auf die häufigsten Kontaktallergene, standardisierte nasale Allergenprovokation. Selten kommen bronchiale Allergenprovokationen zum Einsatz.
  • Bei Verdacht auf Nahrungsmittelallergien erfolgen in unklaren Fällen offene oder doppelblinde Provokationen unter klinischen, stationären Bedingungen.

Über die umfassende Lungenfunktions- und Allergiediagnostik hinaus sind in unserem medizinischen Labor folgende Untersuchungen möglich:

  • konventionelle Röntgendiagnostik von Thorax und Nasennebenhöhlen
  • EKG und Belastungs-EKG
  • Pilocarpin-Iontophorese zur Schweisselektrolytbestimmung
  • Stretopkokken-Schnelltest, Mononukleose-Schnelltest
  • Urinstatus, Uricult und Hämoccult
  • Hämatologische und klinisch-chemische Parameter: BKS, Rotes und weisses Blutbild mit Thrombozyten, CRP, Differential-Blutbild, Blutzucker, Theophyllinserumspiegel
  • 24-Stunden-pH-Metrie

Die weitere klinisch-chemische Diagnostik wie auch die mikrobiologischen Untersuchungen werden in einem auswärtigen Labor mit täglichem Fahrdienst und Befundübermittlung zeitnah erledigt.

Behandlungskonzepte

Behandlungskonzepte

Asthma Neurodermitis Mukoviszidose